Informationen Fehlanzeige

Ja meine Lieben,
seit heute haben wir endlich wieder Telefon. 
Eine Woche ohne – man glaubt gar nicht wie verloren man sich da fühlt, wenn gleichzeitig das Internet nicht geht, und dann auch noch der Handyempfang streikt.
Nach einer Woche hat es O2 geschafft, das Telefon wieder zum Laufen zu bringen, das Internet funktioniert allerdings immer noch nicht, so dass ich mich heute in fremdes Netz begeben muss.
Eine Woche – das reicht, um einen eigentlich zufriedenen Kunden zur Kündigung zu bewegen.
Nicht nur, weil eine Störung einfach nicht behoben werden konnte (bzw. wird), sondern vor allem da Kundenfreundlichkeit anscheinend in diesem Unternehmen nicht gerade an 1. Stelle steht. (Ich weiß, in anderen Unternehmen ist es darum auch nicht unbedingt besser bestellt….leider).
Kann es immer noch nicht fassen, dass man beim Kundencenter nach 15 Minuten in der Warteschleife nur unfreundlich mitgeteilt bekommt, dass die Störung bereits bekannt ist. Fertig. 
Beim zweiten Anruf Tage später genau dasselbe. Da hilft mir die Bezeichnung “Premiumkunde” auch nichts. Oder wäre ich ohne dies vielleicht erst gar nicht zu der freundlichen Dame durchgedrungen?
 Informationen: Fehlanzeige. Hat ein derartiges Großunternehmen noch nicht begriffen, dass ein gewisses Maß an Informationen einen Kunden auch etwas besänftigen kann, da er sich damit ernst genommen fühlt?
Nüja, was solls. Jetzt heißt es noch die Kündigungsfrist aussitzen (“Nein, ihre fristlose Kündigung akzeptieren wir so nicht”), in der Hoffnung, dass vielleicht auch der Internetanschluss irgendwann wieder funktioniert. Und dann auf ins nächste (Unternehmens)Abenteuer…
leider muss das ja nicht unbedingt besser werden gelle?!
Ach und ja, es tut mir leid um die armen Leute aus dem Kundencenter, die den Frust dann abbekommen. Sorry! Leider trifft es immer die Falschen…
Genug aufgeregt und den Kopf geschüttelt…morgen kommt endlich wieder mein Liebling der Woche…und da freu ich mich schon drauf ;-)